Oct 222014
 

Und hier die schönsten Aufnahmen von Los Angeles:

 Posted by at 21:14
Oct 222014
 

Und hier die schönsten Bilder unserer Autofahrt von San Francisco nach Los Angeles:

 Posted by at 21:12
Oct 182014
 

Lange hat es gedauert – hier nun endlich der erste Teil unserer Urlaubsbilder, die schönsten Impressionen von San Francisco:

 Posted by at 16:03
Aug 182014
 

Am letzten Ferientag in NRW kamen uns Oma Moni und Opa Uwe besuchen. Bevor wir gemeinsam Mittagessen gingen, demonstrierte Paula noch ihre Laufrad-Fahrkünste.

Nach dem Mittagessen war Paula müde und wollte von Oma Moni ein Buch vorgelesen bekommen. Wegen der blendende Sonne durfte sie dabei Opas Sonnenbrille aufsetzen.


Nachdem wir dank eines Regenschauers alle – außer natürlich Paula die gemütlich im Kinderwagen schlief – nass geworden waren, spielten wir nachmittags drinnen. Für Paula auch kein Beinbruch, im Gegenteil sie genoss es sehr.

Es war wie immer ein schöner Tag mit Oma und Opa!

 Posted by at 20:26
Aug 172014
 

Wenn auch das Wetter sich nicht von seiner schönsten Seite zeigte, besuchten wir heute den Weilburger Wildpark. Wir hatten viel Glück und konnten nicht nur alle Bewohner des Wildparks sehen – die Tiere leben in relativ artgerechten und damit sehr großen Gehegen und sind damit nicht immer zu sehen – sondern auch einige schöne Aufnahmen von ihnen machen.
Gestartet sind wir bei den Schafen. Sie bekamen gerade Futter und waren dementsprechend schnell am Gatter.

Und gierig…

Auch Paula wollte sich stärken und machte eine kurze Frühstückspause mit einem derzeit heißgeliebten Frischkäse-Butterbrot.

Nach den Schafen kamen wir zur aktuellen Attraktion des Wildparks: nur wenige Wochen alte Elch-Zwillinge.

Nur der Papa der beiden schien weniger begeistert und wollte Frank offensichtlich zum Duell auffordern.

Uns unserer und insbesondere der Kräfte des Elches bewusst, zogen wir von dannen und kamen zu den Braunbären. Sie schauten zeitweilig sehr bereitwillig in unsere Kamera.

Paula war sichtlich beeindruckt von den großen “Teddys” und wollte sie am Liebsten streicheln. Damit sie nicht auf dumme Gedanken kam, zogen wir weiter zu den Wölfen. Und auch sie zeigten sich heute, schienen jedoch schon bei der zweiten Frühstückspause zu sein.

Paula wurde langsam müde, zumal es nun einen Hügel hinauf ging. Sehr gerne machte sie es sich zuerst bei Papa und dann bei mir auf dem Rücken gemütlich.

Oben auf dem Hügel kamen wir zunächst am Dam- und Rotwild vorbei. Einige Meter weiter und in einem gesonderten Gehege wohnen die Wildkatzen. Auch sie waren neugierig und beäugten uns aufmerksam.

Etwas durchgefroren kehrten wir noch in dem Restaurants des Wildparks ein und wärmten uns dort auf. Im Anschluss fuhren wir in die Innenstadt Weilburgs, da dort heute der WeilburgMan – ein City Triathlon – stattfand und wir einigen Vereinskollegen von Frank zu jubeln wollten. Ein Vereinskollege von Frank gewann sogar den WeilburgMan, sodass die Freude natürlich groß war. Der Ausflug hat sich nicht nur für Frank gelohnt, sondern auch Paula kam bei einem Kinder-Schminkstand auf ihre Kosten und bekam dazu noch einen tollen Luftballon geschenkt.
Müde aber glücklich fuhren wir wieder nach Hause und freuen schon auf den nächsten Besuch im Wildpark.

 Posted by at 20:25
Jul 282014
 

Das vergangene Wochenende verbrachten wir alle an einem anderen Ort: Frank in Limburg, Paula bei Oma und Opa im Sauerland und ich an der Universität in Kaiserslautern. Meine Abschlussprüfung fand am 27. Juli statt und war der vorletzte Schritt zur Vollendung des Masterstudiums. Damit sich Paula nicht in Kaiserslautern langweilen musste, brachte ich sie schon Mitte der Woche ins Sauerland. Das erste Mal blieb sie alleine im Sauerland und übernachtete drei Nächte bei Oma Moni und Opa Uwe. Und wie man sieht, hatte sie jede Menge Spaß!
Am Mittwoch und am Samstag fuhren sie an den Badestrand an der Aggertalsperre und Paula planschte ausführlich und matschte nach Herzenslust mit Sand.


Rutschen ist immer noch sehr beliebt.

An Opas Hand traut sie sich auch die Füße abzuduschen.

Nach so viel Spielen muss ein Eis her.

Und abends hat sie dann stolz Mama und Papa von ihren Abenteuern erzählt :-).

Vielen Dank für Eure Zeit, Geduld und Mut drei Tage auf Paula aufzupassen!
In nur zwei Wochen steht der nächste Besuch im Sauerland an – dieses Mal bei Oma Ulrike und Opa Detlef während Frank und ich in Bayern sind. Wir sind gespannt, was Paula dann alles erleben wird :-).

 Posted by at 13:57