May 242012
 

Zum elften Mal wird der Fraport-Lauf in diesem Jahr veranstaltet – dieses Jahr war ich zum ersten Mal dabei. Der 10km-Lauf fand im Kelsterbacher Wald statt, der Start war in der Nähe des ehemaligen Ticona-Werksgeländes.

Im Vergleich zu meiner Bestzeit aus 2007 ist mein aktueller Trainingsstand erheblich schlechter, als Ziel hatte ich mir eine Zeit unter 47 Minuten vorgenommen.

Die Strecke war sehr schön und führte gemischt über geschotterte und geteerte Waldwege. Aufgrund der tiefstehenden Sonne war gut die Hälfte des Laufs in der Sonne, was bei den Temperaturen doch recht schweißtreibend war.

Höhenprofil
Geschwindigkeitsprofil

Distanz Zeit Rundenzeit Durchschnitts-geschwindigkeit Höchst-geschwindigkeit Aufstieg Abstieg
1 N 50° 01' 50.92" / E 8° 29' 32.33" Hf: – bpm Höhe: 0 m
0.000 km 0s 0s
2 N 50° 01' 53.67" / E 8° 30' 01.88" Hf: 181 bpm Höhe: 0 m
1.000 km 4m 23s 4m 23s 13.69 km/h 26.52 km/h 2 m 2 m
3 N 50° 01' 41.49" / E 8° 30' 29.95" Hf: 190 bpm Höhe: 0 m
2.001 km 8m 56s 4m 33s 13.19 km/h 18.52 km/h 6 m 6 m
4 N 50° 01' 22.53" / E 8° 30' 53.89" Hf: 189 bpm Höhe: 1 m
3.000 km 13m 38s 4m 42s 12.76 km/h 18.80 km/h 1 m 0 m
5 N 50° 01' 02.80" / E 8° 31' 19.25" Hf: 187 bpm Höhe: 1 m
4.002 km 18m 29s 4m 51s 12.39 km/h 19.09 km/h 0 m 0 m
6 N 50° 00' 38.05" / E 8° 31' 07.69" Hf: 186 bpm Höhe: 1 m
5.002 km 23m 29s 5m 00s 12.01 km/h 20.41 km/h 1 m 1 m
7 N 50° 00' 36.20" / E 8° 30' 18.33" Hf: 188 bpm Höhe: -2 m
6.002 km 28m 23s 4m 54s 12.24 km/h 17.02 km/h 2 m 5 m
8 N 50° 01' 07.19" / E 8° 30' 04.46" Hf: 190 bpm Höhe: -4 m
7.003 km 33m 22s 4m 59s 12.05 km/h 20.65 km/h 0 m 2 m
9 N 50° 01' 35.77" / E 8° 30' 19.74" Hf: 190 bpm Höhe: -4 m
8.000 km 38m 25s 5m 03s 11.85 km/h 20.60 km/h 4 m 4 m
10 N 50° 01' 56.72" / E 8° 30' 11.75" Hf: 191 bpm Höhe: -4 m
9.003 km 43m 36s 5m 11s 11.61 km/h 16.10 km/h 6 m 6 m
11 N 50° 01' 44.72" / E 8° 29' 26.44" Hf: 190 bpm Höhe: -5 m
10.001 km 48m 38s 5m 02s 11.89 km/h 17.72 km/h 0 m 1 m
12 N 50° 01' 49.92" / E 8° 29' 31.90" Hf: 196 bpm Höhe: -6 m
10.202 km 49m 33s 55s 13.15 km/h 20.99 km/h 0 m 1 m
10.202 km 49m 33s 12.35 km/h 26.52 km/h 22 m 28 m
Durchschnitts-Hf 188 bpm Max. / Min. Höhe 6 m -6 m

Die beiden ersten Kilometer habe ich mit einem Schnitt von 4:20 bzw. 4:30 min/km zurückgelegt, also etwas schneller als geplant. Danach habe ich allerdings dem Wetter Tribut gezollt und bin mit einem Schnitt von 4:50 min/km weitergelaufen. Mein Puls blieb dann trotzdem über 190.

Am Ende waren es 49:33 Min für 10,2 km, also 1:40 langsamer als geplant. Mit einem Durchschnittspuls von 188 kann ich mir aber nicht vorwerfen, das mehr gegangen wäre – ein Schlag pro Minute mehr als 2007. Und so unzufrieden bin ich mit Platz 56 von 366 auch nicht :-). Aber auch dieser Lauf hat mir wieder gezeigt, dass 10km nicht meine Lieblingsdistanz werden wird. Fast 50 Minuten mit knapp 95% der maximalen Herzfrequenz ist eben doch ziemlich anstrengend…

May 162012
 

Heute morgen bin ich um 05.50h aufgestanden, um mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Schließlich steht der Limburg-Triathlon bevor und in den letzten Wochen waren die Trainingsumfänge eher gering. Es war eher kühl heute morgen, aber zum Glück habe ich unterwegs nur einmal etwas Regen abbekommen. Der Verkehr war wesentlich weniger dicht als ich erwartet bzw. befürchtet hatte.

Rund um den Flughafen jedoch einen Weg zu finden, den man mit dem Fahrrad auch befahren kann, ist nicht ganz so einfach. In Summe bin ich auf dem Hinweg also fast 10km mehr gefahren, als ich eigentlich geplant hatte. War trotzdem eine schöne Fahrt.

Gegen 16.30h habe ich mich auf den Weg zurück gemacht – natürlich vorher noch ein kurzes “Beweisfoto” vor dem LAC.

image

Die Route auf dem Rückweg war schon etwas direkter als auf dem Hinweg. Allerdings hatte ich während der ganzen Fahrt starken Gegenwind – nicht das, was man sich auf dem Weg nach Hause wünscht. Der Verkehr war ziemlich dicht, sodass ich gerade auf den Ortsdurchfahrten der B8 ordentliche Staus hatte.

In Summe heute also ca. 136km in etwa 4:45h – es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich mit dem Rad zur Arbeit gefahren bin.

 Posted by at 21:10
May 022012
 

Update April 2013: There is an improved version of this custom Aerobar Computer Mount – please read this post for more details.

There are several options to mount a Garmin Edge cycling computer on a standard road bike. However, on a triathlon bike, things are not that easy. You could mount the computer on your stem – however, this option is not compatible with bottles mounted between the arms which is the most aerodynamic solution. Another option would be to mount the computer on one of the extensions. Yet, this would be a poor choice in terms of visibility. There is a quite exhaustive thread in the Slowtwitch forum which discusses several options and custom made solutions. I want to share mine ;-).

I took a carbon fiber plate and marked an octagon shape on it.

This was put into a standard bench vice.

The easiest method to cut straight lines into carbon fiber is to use a Proxxon / Dremel machine with a cutting wheel.

In approximately three minutes, the cuts were made.

The next step was to drill two holes each on the left and the right side to accomodate the cable ties.

Afterwards, I took a standard Garmin Bike Mount. However, the extensions of the mount to fit the rubber ties are somewhat redundant.

So I removed them, again with the Proxxon and a cutting wheel.

The result after a couple of minutes – pretty slick.

The trimmed down Garmin Mount will be glued on the carbon fibre plate.

The final mount after gluing.

Mounted between the shifters at the front end of the extensions using two cable ties.

And with my Garmin Edge 500 placed in the mount.

Just on one level with the top end of the extensions.

The weight of the bike mount including the cable ties is just 1g more than the standard Garmin mount including the rubber ties.

In total, it took me about 60 minutes to build the computer mount and I am confident that this is going to be a durable and well working solution.

%d bloggers like this: